ultimaker-eriks-hero

Die fünf wichtigsten Tipps für einen Kickstart mit 3D-Druck

Sobald Sie sich entschieden haben, den 3D-Druck in Ihrem Workflow zu implementieren, müssen Sie herausfinden, wie Sie die Technologie so produktiv wie möglich einsetzen können. Mit den folgenden Tipps können Sie bereits sehr schnell alles aus Ihrem 3D-Drucker herausholen.

Wählen Sie den richtigen 3D-Drucker aus

Die Wahl des richtigen 3D-Druckers ist offensichtlich der erste Schritt in die Technologie. Alle Faktoren wie Ihre Anwendung, die Größe Ihrer Arbeitsumgebung und die Größe der Ausdrucke, die Sie erstellen möchten, sollten vor dem Kauf eines 3D-Druckers berücksichtigt werden. Indem Sie den richtigen 3D-Drucker nutzen, können Sie die benötigten Teile so schnell wie möglich und immer wieder pünktlich herstellen.

Schubert-Ultimaker-2753
Mit dem richtigen 3D-Drucker können Sie tun, was Sie müssen, und drucken wann und wo Sie es brauchen

FFF-Desktop-3D-Drucker wie Ultimaker sind eine ideale Wahl für die schnelle Produktion von Teilen, da sie schnell eingerichtet sind und direkt nach dem Auspacken verwendet werden können. Sie müssen nicht auf zusätzliche Tools warten, Stationen für die Nachbearbeitung einrichten oder Ihren Arbeitsbereich neu konfigurieren – Sie benötigen lediglich eine Steckdose und etwas Platz auf dem Schreibtisch.

Möchten Sie mehr über die Auswahl des richtigen 3D-Druckers erfahren? Sehen Sie sich unser Whitepaper zu diesem Thema an.

Whitepaper herunterladen (Englisch)

Ihre Kosten kennen

Um zu verstehen, wie viel der 3D-Druck für Ihr Unternehmen einerseits kosten, andererseits jedoch einsparen kann, ist es von grundlegender Bedeutung, die Technologie zu optimieren. Ihre Investitionsrendite (ROI) und die Amortisationsdauer beeinflussen die Art und Weise, wie Sie den 3D-Druck anfangs einsetzen – durch die Skalierbarkeit der Technologie können Sie einfach klein anfangen und Ihre Kapazitäten nach und nach ausbauen. Der ROI-Rechner von Ultimaker (nur Englisch) ist ein ausgezeichnetes Tool, mit dem Sie ein Verständnis für den gesamten finanziellen Aspekt des 3D-Drucks entwickeln werden. Sie können auch unser Whitepaper "Der ROI beim 3D-Druck" lesen.

Whitepaper herunterladen

Einrichten eines Arbeitsbereichs für Ultimaker Digital Factory

Ultimaker Digital Factory (nur Englisch) ist eine Cloud-basierte Druckerverwaltungslösung, mit der Sie Ultimaker 3D-Drucker und ‑Teams aus der Ferne überwachen und verwalten können. Wenn Sie mit Ultimaker Digital Factory einen Arbeitsbereich einrichten, kommen Sie in den Genuss von Funktionen wie verbesserten Druckerwarteschlangen, fernüberwachte Firmware-Updates und einem verbesserten Workflow für Druckerverbindungen.

eriks-3d-printing-hub
Die Ultimaker Digital Factory ermöglicht Ihnen die einfache Verwaltung von Gruppen von Ultimaker 3D-Druckern

Mit Ultimaker Digital Factory können Sie auch problemlos mehrere Drucker verwalten, mit einer Druckerwarteschlange, die eine nahezu kontinuierliche Produktion ermöglicht, d. h. Ihr nächster Druckauftrag beginnt, sobald der vorherige Ausdruck entfernt wird. Mit Ultimaker Digital Factory können Sie auch problemlos frühere Aufträge nachdrucken. Insgesamt gesehen können diese Merkmale den Produktionsdurchsatz erhöhen und Herstellern mit hohem Produktionsvolumen helfen, ihre Produktion zu steigern.

Melden Sie sich in nur drei Schritten an – sobald das geschehen ist, können Sie Ihren 3D-Druck-Workflow effizient und effektiv nutzen.

Ultimaker Digital Factory ausprobieren (Englisch)

Seien Sie mit dabei: Ultimaker 3D Printing Academy

Wenn Sie einen 3D-Drucker der Baureihen Ultimaker S3, Ultimaker S5 oder ein Ultimaker S5 Pro Bundle registrieren (nur Englisch), haben Sie Zugang zu den Onboarding-Tutorials der Ultimaker 3D Printing Academy. In diesen Kursen lernen Sie die Vor- und Nachteile speziell Ihres Druckers kennen, damit Sie sein volles Potenzial ausschöpfen können.

3d-printing-academy
Die Ultimaker 3D Printing Academy bietet Ihnen jederzeit und überall fundierte Kenntnisse über den 3D-Druck

Die Ultimaker 3D Printing Academy bietet derzeit auch Kurse für IT-Administratoren an, die 3D-Drucker einsetzen – im Laufe dieses Jahres werden noch viele weitere Kurse folgen, darunter auch Lernkurse für Anwendungsingenieure und Bediener von 3D-Druckern. Diese Kurse stellen sicher, dass jeder, in jedem Bereich Ihrer Organisation, die 3D-Drucktechnologie auf einem geeigneten Niveau versteht und anwenden kann.

Mehr erfahren (Englisch)

Melden Sie sich für Ultimaker Essentials an

Mit einem Ultimaker Essentials-Abonnement erhalten Sie Zugang zu Plattformen und Funktionen wie Ultimaker Cura Enterprise, Ultimaker Digital Factory (mit zusätzlichen Funktionen), Ultimaker-Marktplatz (nur Englisch), Ultimaker 3D Printing Academy, und Sie erhalten direkte technische Unterstützung.

Ein Abonnement kann Ihr gesamtes Unternehmen abdecken und gibt Ihren Designern und Ingenieuren eine leistungsstarke Software an die Hand, mit der sie die besten 3D-Drucke erstellen können. Möchten Sie sich selbst davon überzeugen?

Mehr erfahren

Möchten Sie mehr über Einführung und/oder Ausbau des 3D-Drucks in unserer Organisation erfahren? Besuchen Sie den Ultimaker-Blog und erfahren Sie in den dortigen Artikeln, wie Sie Ihre Ultimaker S5 Material Station am besten konfigurieren können, holen Sie sich Tipps zur Sicherung höchster Erfolgsraten mit Ultimaker Cura sowie Informationen über eine Vielzahl von 3D-Druckmaterialien.

Bereit für den Einstieg? Laden Sie unsere Checkliste zur Einführung des 3D-Drucks herunter, damit Sie immer alle notwendigen Informationen zur Verfügung haben.

Jetzt herunterladen