Ultimaker Breakaway

Das Ultimaker Breakaway-Trägermaterial lässt sich einfach und schnell entfernen. Sie hinterlässt eine glattere Oberfläche als andere Trägermaterialien, die keine weitere Nachbearbeitung erfordert.

Ultimaker Breakaway-Werkzeug

Gründe für die Wahl von Ultimaker Breakaway

Zusammenfassung

Wir haben Ultimaker Breakaway so konzipiert und getestet, dass es nahtlos mit anderen Materialien zusammenarbeitet.

  • Kein Schleifen nötig – das sichert eine hohe Maßgenauigkeit, ideal für Teile mit geringen Toleranzen

  • Kein Warten auf das Auflösen des Trägermaterials

  • Längere Haltbarkeit und weniger feuchtigkeitsempfindlich im Vergleich zu PVA

  • Hohe Oberflächenqualität Ihres Modells

Ultimaker Breakaway erklärt
Ultimaker Breakaway-Werkzeug mit Stützstruktur

Beispieldrucke mit Ultimaker Breakaway

  • Ultimaker Breakaway Produkt-Motorabdeckung

    Gestaltungsfreiheit mit mehr Materialien

    Mit Breakaway können Sie die benötigten Überhänge und Details mit Materialien drucken, die nicht mit PVA kompatibel sind. Es ist beispielsweise ein ideales Stützmaterial für CPE oder ABS.

    Zahnrad 3D-gedruckt mit Ultimaker Breakaway-Trägermaterial

    Zeitsparend und kostengünstig

    Breakaway-Material ist schneller zu entfernen und kostengünstiger als andere Trägermaterialien. Es ist auch leicht zu lagern und bleibt damit länger verwendbar.

    Ultimaker Breakaway-Werkzeug entfernt

    Hohe Oberflächenqualität

    Das Breakaway-Material wurde im Hinblick auf eine zuverlässige Haftung an Ihrem Druckmaterial entwickelt, lässt sich jedoch ablösen, um ein glattes und genaues Modell zu erhalten.

3 Schritte zum Entfernen der Ultimaker Breakaway-Stützstruktur

Ultimaker Breakaway Entfernen durch Ablösen in 3 Schritten

Ablösen

Beginnen Sie, indem Sie den größten Teil der inneren Stützstruktur mit einer Greifzange fassen und entfernen.